ATEMSCHUTZFÜLLUNGEN

Informationen für Feuerwehren.

Um eine rasche Befüllung von ATS-Flaschen seitens der FF Pischeldorf zu ermöglichen und damit die Einsatzbereitschaft schnellstmöglich wiederherzustellen sind folgende Kameraden zu kontaktieren:

HFM, Thomas ECKART

Tel.: 0664 133 11 08

OFM, Ewald RIEPL

Tel.: 0664 120 49 17 


Informationen für den Transport für Atemschutzflaschen

Weiters möchten wir auf die Richtlinien für den Transport von Atemschutzflaschen (Pressluftflaschen) der Feuerwehr in Fahrzeugen (Feuerwehrfahrzeuge und Privat-PKWs) hinweisen.

 

Dazu wurde seitens des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes eine Richtlinie im Mai 2016 freigegeben, welche hier zu finden ist:

http://www.feuerwehr-ktn.at/cms/uploads/media/RL_KS_19_Transportsicherung.pdf

 

Informationen bei Transporten mit Feuerwehrfahrzeugen

ADR-Beförderungspapiere sind bei allen Transporten mit Feuerwehrfahrzeugen ausgefüllt mitzuführen, bei denen die Pressluftflaschen NICHT zur Pflichtbeladung zählen.

 

Informationen bei Transporten mit Privat-PKW

  • Es ist mindestens ein tragbares Feuerlöschgerät für die Brandklassen A, B und C mit einem Mindestfassungsvermögen von 2kg Pulver mitzuführen.
  • Die Gesamtbeförderungsmenge für die gegenständlichen Stoffe der Klasse II darf 1000 Liter nicht überschreiten
  • Die Ladung muss entsprechend gesichert werden - Transportsicherung.pdf
  • Die Flachen bzw. ein geschlossener Transportbehälter sind beim Transport mit dem entsprechenden Gefahrenzettel (schwarze Flasche auf stehenden grünen Quadrat) zu kennzeichnen. Am Transportbehälter ist zusätzlich der Aufdruck UN 1002 anzubringen.
  • Es muss ein Beförderungspapier mitgeführt werden.